Springe zum Inhalt

011/2018 Gebäudebrand

Datum: 18. Januar 2018 
Alarmzeit: 05:49 Uhr 
Einsatzort: Hörnchenstraße Kindsbach. 


Einsatzbericht:

Defekt löst tödlichen Brand aus

Das Feuer, bei dem am Donnerstagmorgen eine 82-jährige Frau ums Leben kam, ist durch einen technischen Defekt verursacht worden. Davon gehen inzwischen die Experten aus. Nachdem der Brand gelöscht war, inspizierten ein Gutachter und Spezialisten der Polizei das Wohnhaus. Die Polizei teilte allerdings nicht mit, um welchen technischen Defekt es sich genau handelt. Die Leiche der 82-jährigen Hausbewohnerin soll noch am Freitag obduziert werden.

Bei dem Brand kam eine Frau ums Leben.

Der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Landstuhl, Thomas Jung, sagte, die Feuerwehr sei um 6 Uhr alarmiert worden. Als die ersten Feuerwehrleute am Brandort eintrafen, stand bereits das komplette erste Obergeschoss in Flammen.

Die Wehrleute fanden dann die Leiche der 82-Jährigen in dem Gebäude. Sie war nach ersten Ermittlungen bettlägerig. Ihr 86-jähriger Ehemann konnte sich aus dem ersten Obergeschoss retten, er musste mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Aus dem Erdgeschoss konnte sich der 20-jährige Enkel des Paares unverletzt retten.

Quelle: SWR

 

Bei einem Wohnhausbrand in Kindsbach im Kreis Kaiserslautern ist laut Polizei eine 82-jährige Frau ums Leben gekommen. Die Feuerwehr habe ihre Leiche im Haus gefunden. Ihr 86-Jähriger Mann sowie der 20-jährige Enkel haben sich nach Polizeiangaben noch aus dem Haus retten können. Sie wurden vorsorglich wegen Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht. Bereits um 6 Uhr wurde der Polizei per Notruf gemeldet, dass das Gebäude in der Hörnchenstraße brenne. Nach mehreren Stunden konnten die Flammen gegen 10.30 Uhr endgültig gelöscht werden. Nach einer ersten Inspektion gehen Gutachter und Polizei derzeit von einem technischen Defekt aus.

Quelle: Rheinpfalz