Springe zum Inhalt

Grundausbildung

Die Verbandsgemeinde Landstuhl führt im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Feuerwehrausbildung einen 2-jährigen Grundausbildungslehrgang in der Feuerwache Landstuhl durch.

Hier werden die mit 16 Jahren aus der Jugendfeuerwehr übernommenen oder neu interessierten jungen Frauen und Männer in einer 2-stufigen Grundausbildung mit jeweils 30 Unterrichtsstunden auf den Feuerwehrdienst vorbereitet.

Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Landstuhl (Bann, Hauptstuhl, Kindsbach, Landstuhl, Mittelbrunn und Oberarnbach) können so auf einen gemeinsamen und gleichen Ausbildungsstand ihrer Feuerwehrleute zurückgreifen.

Diese in Theorie und Praxis vermittelte Ausbildung unterstützt die Wehren in Ihrem Übungsdienst, da viele Grundtätigkeiten bereits bekannt sind und als Grundstein für die weitere Ausbildung genutzt werden.

In Teil 1 der Grundausbildung werden Fahrzeug- und Gerätekunde, UVV-Vorschriften, wasserführende Armaturen, Schlauchkunde, Grundtätigkeiten nach FwDV2 sowie die Brandbekämpfung nach FwDV3 vermittelt. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt hier im praktischen Umgang mit Leitern, Schläuchen, Armaturen und dem Aufbau einer Brandbekämpfung aus Unterflurhydranten und offenen Gewässern.

In Teil 2 der Grundausbildung werden dann die Tätigkeiten in der technischen Hilfe, des vorbeugenden Brandschutzes und Rechtsgrundlagen unterrichtet.

Ein sicherer Umgang mit hydraulischem Rettungsgerät wie Schere und Spreizer sind ebenso Ausbildungsinhalte, wie der Aufbau von Hebekissen mit fachgerechter Unterbausicherung oder auch dem Einsatz von einfachen Werkzeugen wie Brecheisen, Hebebaum oder eines Mehrzweckzuges (Greifzug).

Dazwischen wöchentlicher Übungsdienst in den Wehreinheiten.

Feuerwehrinteressierte junge Frauen und Männer können sich gerne Dienstags um 19:00 Uhr in der Feuerwache Landstuhl informieren.