Springe zum Inhalt

Absturzsicherung

Mitglieder der Absturzsicherungsgruppe

Derzeit besteht die Mannschaft aus 16 Mitgliedern der Wehreinheiten Landstuhl, Hauptstuhl, Kindsbach und Mittelbrunn, die sich neben den regulären Übungen ihrer Wehren auch zu Sonderübungen unter Leitung von Jochen Stahl (GF) und Simon Lang (stv. GF) zum Üben treffen um die erlernten Techniken und das spezielle Equipment stets sicher zu beherrschen.

Aufgaben der Absturzsicherungsgruppe

Die Gruppe hat die Aufgabe Arbeiten im absturzgefährdeten Bereich durchzuführen sowie Personen in Notlage gegen Absturz zu sichern und bis zum Eintreffen, der nächsten Höhenrettungsgruppe, erforderliche Rettungsmaßnahmen vorzubereiten.

Es gibt viele Einsatzgebiete der Feuerwehr, bei denen ein Absturz (freier Fall) nicht mehr ausgeschlossen werden kann, wie z.B. Arbeiten auf freistehenden Mauern, Flachdächern oder das Bewegen auf maroden Dächern (nasse, verkohlte Balken). Durch die spezielle Ausbildung und die entsprechende Ausrüstung ist es uns möglich  in diesen Einsatzgebieten sichere Hilfe zu leisten.

Außerdem können technische Hilfeleistungen durchgeführt werden. Hier wäre das Sichern von absturzgefährdeten Teilen jeglicher Art z.B. lose Dachziegeln oder Verkleidungen an Wänden und Dächern.

Was ist sicheres Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen:

Dies sind Arbeiten bei denen es ungesichert zu einem Absturz kommen kann. Von einem Absturz spricht man ab einer Höhe von ca. 2 Metern. Hierbei können schwerwiegende Verletzungen, bei höheren Stürzen auch lebensgefährliche Verletzungen auftreten.

Ausrüstung:

Der Gruppe stehen drei Gerätesets Absturzsicherung sowie Zusatzgeräte wie z.B. Rollgliss oder auch Auffanggurte mit integriertem Atemschutz zur Verfügung.

Rollgliss
Schleifkorbtrage
Gerätesatz Absturzsicherung

Ausbildung:

Der Grundausbildungslehrgang Absturzsicherung umfasst ca. 24 Stunden. Darüber hinaus müssen mehrmals Jährlich gesonderte Ausbildungen und praktische Übungen durchgeführt werden.

Ausbildungsthemen:

  • Gerätekunde
  • Knotenkunde
  • Halten im absturzgefährdeten Bereich
  • Sichern im unwegsamen Gelände
  • Aufbau der Auffangsicherung
  • Sichern von verunfallten Personen
  • Vertikaler und horizontaler Vorstieg
  • Selbstrettung
  • Prüfung inkl. Dokumentation der Ausrüstung
  • Einsatzübungen
  • Retten mit der Schleifkorbtrage inkl. Redundanzsicherung

Internetbericht Absturzsicherung