Ehrungen
Copyright

 

Ehrungen - Beförderungen -Auszeichnungen

 

 

Jahresabschlußfeier

 

Bei der Jahresabschlussfeier der Freiwilligen Feuerwehr Landstuhl konnten in diesem Jahr elf Feuerwehrmänner geehrt werden. Bürgermeister Dr. Peter Degenhardt überreichte zunächst Andreas Schuff und Maximilian Stutzinger das Bronzene Feuerwehr-Ehrenzeichen der Verbandsgemeinde Landstuhl für 10-jährige aktive Tätigkeit bei der Feuerwehr.

 

Das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen der Verbandsgemeinde Landstuhl für 20-jährige aktive Tätigkeit bei der

Feuerwehr erhielten Tobias Lamczyk, Michael Stärz, Dr. Peter Walsh und Daniel Pommer.

 

Wolfgang Mohr bekam das Goldene Feuerwehr Ehrenzeichen der Verbandsgemeinde Landstuhl für 30-jährige aktive

Tätigkeit bei der Feuerwehr.

Ebenfalls konnte Dr. Degenhardt, im Namen des Landes Rheinland-Pfalz, Markus Groß, für 25 Jahre Feuerwehrdienst ehren.

Dr. Peter Degenhardt dankte in seiner Rede den Feuerwehrleuten für ihre Einsätze zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger. „Diese besondere Aufgabe stellt eine große Herausforderung dar. Die Verbandsgemeinde

Landstuhl wird alles dafür tun die Menschen in diesem Job zu unterstützen und auch im Hinblick auf die anstehende Fusion,positiv auf kommende Änderungen einzuwirken.“, so Dr. Degenhardt.

„Für die Verbandsgemeinde stehen die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden im Vordergrund. Die Verbandsgemeinde plant,aber ohne diese Frauen und Männer würde kein Plan funktionieren.“,so Degenhardt weiter. Allen Anwesenden wünschte er von Herzen gesegnete Weihnachten und ein gutes neues Jahr

 

Die Erste Kreisbeigeordnete Gudrun Hess-Schmidt konnte die höchste Auszeichnung des Landes Rheinland-Pfalz für 35 Jahre Feuerwehrdienst an Heinz Denzer, Bernhard Gutwein und Klaus-PeterHeil verleihen. „Diese Ehrung schließt jahrzehntelanges Engagement für die Feuerwehr, nicht nur 35 Jahre Ehrenamt, sondern auch der

Einsatz ihres Lebens und die Aufopferung ihrer Freizeit mit ein.“,erläuterte Gudrun Heß-Schmidt.

 

Wehrführer Paul Goldinger eröffnete die Jahresabschlussfeier der Feuerwehr Landstuhl mit einem Rückblick auf das vergangene ereignisreiche Jahr, in welchem die Feuerwehr 255 Einsätze absolvierte. Er bedankte sich bei den 71 aktiven Feuerwehrleuten herzlichst für ihren Einsatz und betonte die gute Nachwuchsarbeit. Das Durchschnittsalter

der aktiven Mitglieder liegt bei 31,2 Jahre. „Jahrzehntelanges Engagement ist Gold wert und die Säulen jeder Wehr“, so Goldinger. „Wir hoffen, dass auch unser Nachwuchs einmal auf eine solch lange Zeit im Ehrenamt zurückschauen kann.“

Der 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereins Landstuhl, Wolfgang Fromkorth, blickte in seiner Ansprache ebenfalls auf das Jahr 2014 zurück und nannte er als Highlights den „Tag der offenen Tür“ sowie den alljährlichen„Rock am Turm“, der wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die Sickingenstadt lockte. Jugendfeuerwehrwehrwart

Jochen Krauss zeigte in einer kurzen Zusammenfassung die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr Landstuhl auf.

Wehrleiter Thomas Jung dankte den Feuerwehrkameraden für ihren großen Einsatz und ihr Engagement sowie Dr. Peter Degenhardt und Gudrun Heß-Schmidt für die Unterstützung.

Zum Schluss sprachKreisfeuerwehrinspektor Hans Weber den Feuerwehrleuten seinen

Dank aus und betonte, dass es keine andere ehrenamtliche Tätigkeit gibt, die wirkungsvoller, effizienter und einem Höchstmaß an guter Vorbereitung bedarf.

Kopfzeile